Bobtail (Old English Sheepdog)

Der verspielte Bobtail (Old English Sheepdog)

Der Bobtail beeindruckt vor allem durch sein langes, wuscheliges Fell. Durch das kuschelige Aussehen und sein treues, gutmütiges Wesen erobert er schnell das Herz von Familien mit Kindern.

Steckbrief: Informationen zum wuscheligen Weggefährten

Rasse:Bobtail (Old English Sheepdog)
Herkunft:Großbritannien
Größe:56-61 cm
Gewicht:27-45 kg
Lebenserwartung:10-12 Jahre
Felllänge:Langhaar
Fellfarbe:Schwarz, Blau/Silber, Weiß
Aufgaben:Hüten von Schafen
Listenhund:nein
FCI Gruppe:1.Hütehunde und Treibhunde
FCI Standard:16
FCI Rasse Standards:FCI Standards (PDF)

Geschichte: vom britischen Hütehund zum Alltagsbegleiter - der Bobtail

Der Bobtail, auch bekannt als Old English Sheepdog, zählt zu den ältesten britischen Hunderassen. Seine Hauptaufgabe war das Hüten und Treiben von Vieh. Aus welchen Rassen sich der Bobtail entwickelt hat, ist bis heute nicht ganz genau bekannt. Man vermutet aber Kreuzungen von Owtscharkas und Bergamasker Hirtenhunden mit britischen Schäferhunden.

Ab 1873 wurden Hunde, die dem heutigen Bobtail stark ähnelten, auf Hundeausstellungen präsentiert und von den Besuchern bewundert. 1875 gab es das erste Mal zwei Vierbeiner, die offiziell unter dem Namen „Short Tailed English Sheepdog“ eingetragen wurden. Diese Bezeichnung kam durch die kurze Rute des Hundes. 1888 folgte in Großbritannien schließlich die Anerkennung als eigene Rasse. Viele Jahre später, erst 1963, erfolgte die internationale Anerkennung durch die FCI.

Heute ist der Bobtail kaum noch als Hütehund im Einsatz. Vielmehr lebt er jetzt als Begleithund in Familien. In Deutschland gibt es zwei Verbände, die sich mit dem Bobtail befassen: den Club für britische Hütehunde und dem Deutschen Old English Sheepdog Club.

Onlinehundetraining mit Jennifer Joswiak

Charaktereigenschaften: Selbstständig und stur - mit Geduld und Konsequenz zu einer guten Führung

Wie es für einen Hütehund typisch ist, bringt der Bobtail eine gewisse Selbstständigkeit mit. Deshalb versucht er stets sein Rudel, heutzutage seine Familie, zu beschützen. Eine Trennung des Rudels kommt für den wachsamen Vierbeiner überhaupt nicht in Frage. Sind Sie also während eines Spaziergangs alle gemeinsam unterwegs und laufen weit verstreut, wird Sie der Bobtail wieder zusammentreiben.

Durch seine Sturheit und seine Intelligenz ist die Erziehung des Hundes nicht immer einfach. Er behaart gerne auf seinem Willen und findet während des Trainings auch schnell Schlupflöcher in Form von Unsicherheiten des Halters heraus. Inkonsequentes Verhalten wird von dem klugen Vierbeiner also schnell bestraft. Versuchen Sie den Bobtail deshalb konsequent und geduldig zu führen. Seien Sie dabei niemals hart, denn Härte verträgt das sensible Tier nicht gut.

Der Bobtail ist insgesamt ein absoluter Gute-Laune-Hund und kann durch sein gutmütiges und fröhliches Wesen perfekt in Familien mit Kindern gehalten werden. Er baut zu seinen Menschen eine tiefe Bindung auf und braucht daher auch unbedingt engen Kontakt zu diesen. Eine Haltung ohne Menschenbezug ist somit nicht geeignet. Aggressiv zeigt sich der Hütehund so gut wie nie, allerdings ist es möglich, dass er zu Revierverhalten neigt und in diesem Zusammenhang anderen Hunden durchaus dominant entgegen tritt.

Das Lernverhalten des Hundes. Alle Tipps, Tricks und Übungen im E-Book

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber "Das Lernverhalten des Hundes" runter und starte direkt mit dem Hundetraining und den neuen Erkenntnissen!
Finde die perfekte Hunderasse im Ratgeber
Gib deine E-Mail-Adresse und Namen im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:


    Erscheinungsbild: Ein dichtes Haarkleid und unverkennbares Bellen

    Charakteristisch ist natürlich das lange, flauschige Fell des Bobtails. Das dichte Haarkleid erstreckt sich über den gesamten Körper des Vierbeiners und lässt ihn deutlich massiger erscheinen, als er eigentlich ist. Das harte Deckhaar ist weder glatt, noch lockig, sondern vielmehr zottelig. Darunter trägt der Bobtail eine weiche, wärmende Unterwolle, die ihn vor äußeren Einflüssen schützt.

    Nach dem Standard trägt der Bobtail einfarbig graues oder blaues Fell. Weiße Zeichnungen sind unerwünscht. Lediglich Kopf, Hals und Unterbauch sollen weiß sein.

    Seinen Namen hat der Bobtail ursprünglich dem kurzen Schwanz zu verdanken. Früher gab es die Annahme, dass dieser durch einen Gendefekt zu Stande kam. Heute geht man eher davon aus, dass die eigentlich lange Rute kupiert wurde. Da das Kupieren mittlerweile glücklicher Weise verboten ist, sieht man den Bobtail nur mit „normaler“ langer Rute.

    Ebenfalls besonders ist zudem das Bellen des Vierbeiners. Dieses unterscheidet sich deutlich von dem Bellen anderer Hunde und ist im Vergleich sehr markant und klangvoll.

    Haltung & Aktivität: Wie sie den Vierbeiner mit Bewegungsdrang vor Langeweile bewahren

    Der naturliebhabende Bobtail ist nicht für die Stadt geeignet. Ein Haus oder eine große Wohnung mit Garten wäre für den Vierbeiner ideal. Zudem ist der Hund sehr kinderlieb und fühlt sich daher in Familien mit Kindern besonders wohl. Gerne tobt er mit den Kids herum und holt sich ausgiebige Streicheleinheiten ab. Auch an Katzen kann sich der Bobtail gewöhnen. Je jünger der Hund bei dem ersten Kontakt ist, desto besser wird das Zusammenleben funktionieren.

    Als Hütehund hat der Bobtail durchaus einen großen Bewegungsdrang. So machen Sie ihm mit ausgedehnten Spaziergängen, langen Wanderungen oder Radtouren eine große Freude. Zudem hat er Spaß an Hundesport. Probieren Sie mit ihm einfach verschiedene Sportarten aus und sehen Sie was am besten funktioniert bzw. woran der Vierbeiner die größte Freude hat. Allerdings sollten Sie immer für Abwechslung sorgen, da der Bobtail ansonsten schnell Langeweile empfindet.

    Um den Hund auch geistig auszulasten, können Sie auf Intelligenz- und Suchspiele setzen. Des Weiteren eignet sich der Bobtail auch für die Ausbildung als Fährten- und Rettungshund. Durch eine artgerechte Auslastung werden Sie mit dem wuscheligen Vierbeiner einen liebevollen und treuen Begleiter an Ihrer Seite haben.

    Bobtail (Old English Sheepdog) Hund

    Pflege & Gesundheit: Eine robuste aber auch pflegeintensive Rasse

    Das lange, dichte Fell des Bobtails ist natürlich pflegeintensiv. So sollten Sie das Haarkleid jeden Tag bürsten – teilweise sogar mehrmals. Versuchen Sie das Fell in mehrere Schichten zu unterteilen und diese dann nacheinander zu kämmen, so können Verfilzungen vermieden werden. Nach dem Spaziergehen verfangen sich zudem gerne Blätter und kleine Zweige in dem dichten Haarkleid, diese entfernen Sie am besten immer direkt wenn Sie zu Hause angekommen sind. Auch die Augen und Ohren müssen Sie regelmäßig auf Entzündungen kontrollieren. Tränenflüssigkeit gilt es direkt zu entfernen, damit sich das umliegende Fell nicht verfärbt.

    Die Haare um die Augen sollten in regelmäßigen Abständen geschnitten werden, ansonsten werden diese zu lang und würden den Hund letztlich in der Sicht behindern. Auch der „Bart“ des Hundes will hin und wieder gewaschen werden, damit sich das Fell nicht durch das Futter verfärbt.

    Der Bobtail ist an sich eine robuste Rasse, die sich in der Regel bester Gesundheit erfreut. Dennoch können hin und wieder Hüft- und Ellenbogendysplasien auftreten. Durch Vorsorgeuntersuchungen kann das Risiko hierfür allerdings deutlich reduziert werden. Des Weiteren kann bei den Bobtails der Grüne Star auftreten. Deshalb sollten die Augen Ihres Vierbeiners regelmäßig von einem Tierarzt untersucht werden.

    Zucht: Optik und Gesundheit - Sicherheit durch den Bobtail Nothilfe e.V.

    Versuchen Sie unbedingt einen seriösen Züchter ausfindig zu machen. Heutzutage legen viele Züchter mehr Wert auf die Optik des Hundes, als auf dessen Gesundheit. Dabei ist doch gerade die Gesundheit eines Tieres das A und O. Suchen Sie einen Bobtail-Welpen, kontaktieren Sie doch den Deutschen Old English Sheepdog Club. Hier erhalten Sie Adressen von passenden Züchtern und haben sogar Zugang zu erwachsenen Hunden, die aktuell zu vermitteln sind. Möchten Sie nicht unbedingt einen Welpen, können Sie zudem bei dem Verein „Bobtail Nothilfe e.V.“ anfragen, ob derzeit Tiere ein neues Zuhause suchen.

    Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 183 Bobtail-Welpen registriert. Grundsätzlich dürften Sie also relativ schnell fündig werden. Des Weiteren gibt es noch andere ähnliche Rassen, die der Optik des Bobtails sehr nahe kommen: der Niederländische Schapendoes, der Polski Owczarek Nizinny, der Katalanische Schäferhund und der Berger de Brie. Allerdings gibt es hier überall Wesensunterschiede zum Bobtail zu beachten.

    Onlinehundetraining mit Jennifer Joswiak
    TEILE DIESEN BEITRAG
    Weitere Hunderassen
    Weisser Schäferhund im Schnee

    Berger Blanc Suisse

    Hütehund, gesund, als Wachhund geeignet, Familienhund
    groß, Kurzhaar, weiß
    Mehr erfahren
    Bolonka - Der kleine beliebte Hund

    Bolonka Zwetna

    Familienhund aus Russland
    lebhaft, ausgeglichen mit hoher Anpassungsfähigkeit
    Mehr erfahren
    Beauceron (Berger de Beauce) Welpe liegt auf dem Boden

    Beauceron (Berger de Beauce)

    Hütehund, sehr selbstständig, hohe Auslastung
    groß, Kurzhaar, schwarz, orange, blau/silber...
    Mehr erfahren
    1 2 3 10
    Zurück zur Übersicht
    Kostenfreier Ratgeber
    Das kleine Hundesprachen ABC kostenlos herunterladen
    Hundesprache verstehen - Kostenloser PDF RatgeberKostenlos herunterladen

    Online Hundetraining, wie für Dich gemacht.

    Unsere Onlinkurse für ein nachhaltiges Hundetraining
    In unseren Online-Videokursen konzentrieren wir uns auf realistische Probleme und alltägliche Situationen, um deinen Hund zu trainieren. Alle Übungen basieren auf dem echten Leben, über 10 Jahren Erfahrung und unzähligen erfolgreich trainierten Hunden.
    Unsere Onlinkurse für ein nachhaltiges HundetrainingHier geht es zur Onlinehundeschule
    Hund trainieren mit superschnauze und Jenny Joswiak
    Superschnauze ist eine Online-Hundeschule mit Kursen, kostenlosen PDFs und einen Ratgeber-Bereich. Schau Dich in Ruhe bei uns um.
    Copyright © 2022 Superschnauze - Alle Rechte reserviert.
    linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram