Australian Terrier

Hunderasse Australian Terrier spielt auf der Wiese

Die kleine Australian Terrier bzw. die kleine Frohnatur eignet sich als pflegeleichter Begleit- und Familienhund. Trotz seiner geringen Körpergröße handelt es sich bei dem Vierbeiner um einen Arbeitsterrier.

Steckbrief: Merkmale der pflegeleichten Frohnatur

Rasse:Australian Terrier
Herkunft:Australien
Größe:23-28 cm
Gewicht:5-10 kg
Lebenserwartung:12-15 Jahre
Felllänge:Langhaar
Fellfarbe:Orange/Mahagoni, Blau/Silber, Sandfarben
Aufgaben:Schutz des Viehs, Töten von Schlangen und Ratten
Listenhund:nein
FCI Gruppe:3. Terrier
FCI Standard:8
FCI Rasse Standards:FCI Standards (PDF)

Geschichte: Ein kleiner Hund mit großen Wurzeln

Die Vorfahren des Terriers kamen im 19. Jahrhundert mit britischen Immigranten nach Australien. Dort gab es den Wunsch nach einem widerstandsfähigem Hund, der für das australische Outback geeignet war. So eignete sich der aktive Vierbeiner als Hütehund und konnte zugleich lästige Schlangen abwehren. Der Terrier entstand aus Kreuzungen mit dem Broken Coated Terrier. Dieser trägt die Gene des Skye Terriers, des Schottischen Terriers und dem Dandle Dinmont Terriers in sich. Auch der Yorkshire Terrier wurde mit eingekreuzt. Ziel der Zucht war stets, einen schnellen, agilen und wachsamen Hund hervorzubringen. Dies gelang und der Australian Terrier wurde zu einer beliebten Hunderasse bei den örtlichen Farmern und Minenbesitzern.

Im Jahr 1880 wurde der agile Terrier erstmals auf einer australischen Hundeausstellung präsentiert. 1921 gründete sich dann der Australian Terrier Club, der von nun an offiziell die Zucht des Hundes betrieb.

Im europäischen Raum ist der Australian Terrier bisher wenig verbreitet.

Onlinehundetraining mit Jennifer Joswiak

Charaktereigenschaften: Temperamentvoll und verspielt - der Australien Terrier, ein Schoßhund und Arbeitstier

Wie viele andere Terrierrassen ist auch der Australian Terrier ein sehr temperamentvolles Tier. Doch trotz seines hohen Tatendrangs, handelt es sich um einen ausgeglichenen und freundlichen Vierbeiner. Er baut zu seinem Besitzer eine enge Verbindung auf. Deshalb sollte ihm die Nähe zum Menschen nicht vorenthalten werden. Der verspielte und quirlige Terrier, versteht sich auch gut mit Kindern und eignet sich daher bei artgerechter Auslastung auch als Familienhund. Wie es für einen Terrier typisch ist, tritt er anderen Artgenossen gerne dominant entgegen. Wird der Vierbeiner aber frühzeitig ausreichend sozialisiert, können Hundebegegnungen entspannt und problemlos ablaufen.

Der Australian Terrier ist trotz aller Schoßhund-Eigenschaften dennoch ein Tier, was gerne arbeitet und diese Arbeit auch braucht, um tatsächlich glücklich zu sein. Setzen Sie ihn also je nach Möglichkeit weiterhin als Hütehund ein und sorgen Sie mit Hundesport für die passende Auslastung.

Das Lernverhalten des Hundes. Alle Tipps, Tricks und Übungen im E-Book

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber "Das Lernverhalten des Hundes" runter und starte direkt mit dem Hundetraining und den neuen Erkenntnissen!
Finde Die perfekte Hunderasse im Ratgeber
Gib deine E-Mail-Adresse und Namen im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:


    Erscheinungsbild: Ein kompakter Hund mit langem Haar

    Der Australian Terrier sieht optisch dem Yorkshire Terrier recht ähnlich. Allerdings ist der australische Vierbeiner deutlich größer als sein englischer Verwandter. Der Aussie hat einen flachen, langen Schädel und kleine aufrechtstehende Ohren. Teilweise wurde die Rute des Hundes früher kupiert. Heute ist dieses Vorgehen glücklicherweise in den meisten Ländern verboten.

    Das lange und weiche Fell des Australian Terriers ist gerade im Bereich des Halses besonders dicht und formt dort eine Art Krause. Zudem hat der hübsche Vierbeiner eine dichte und wärmende Unterwolle, die ihm das Leben im Outback erleichtern sollte.

    Den Terrier gibt es in zwei verschiedenen Farbtönen: Blau mit lohfarbenem Kopf und Läufen und Rot/Sandfarben. Letzteres sieht man allerdings relativ selten.

    Haltung & Aktivität: Wie man den Aktivitätsbedarf des Vierbeiners erfüllt und ihn glücklich hält

    Der pflegeleichte Familienhund ist durchaus einfach zu führen und daher auch gut für Hundeanfänger geeignet. Zudem stellt er an seine Haltung nicht allzu viele Ansprüche. Er fühlt sich sowohl in der Stadt, als auch auf dem Land wohl. Ein Garten zum Herumtoben wäre aber natürlich das absolute Highlight. Man darf allerdings nie vergessen, dass der Vierbeiner als Arbeitshund gezüchtet wurde. Eine artgerechte Auslastung ist deshalb unbedingt notwendig. Lange Spaziergänge, Hundesport wie Agility, Tricks lernen oder Fährtenlesen – all das sind Möglichkeiten den Terrier herauszufordern und auszupowern. So wird er abends glücklich und zufrieden neben Ihnen auf der Couch schlummern.

    Auch zu Kindern kann der Australian Terrier eine enge Bindung aufbauen. Er liebt es, mit ihnen zu spielen und herumzutoben. Kleine Kinder, die noch nicht den richtigen Umgang mit Hunden gelernt haben, sollten hierbei aber nicht unbeaufsichtigt sein.

    Auch mit Katzen zeigt sich der Vierbeiner verträglich, vor allem wenn er diese früh im Junghundalter kennenlernen kann. Das Zusammenleben mit kleineren Haustieren, wie Hamster, wird allerdings schwierig. Schließlich wurde der Terrier zum Töten von Schlangen und Ratten gezüchtet. Hier wird er schwer seinen Impuls kontrollieren können.

    Australian Terrier beim Hundetraining

    Pflege & Gesundheit: Regelmäßiges Kämmen und Ohrensäubern

    Das Haarkleid des Australian Terriers ist allgemein einfach zu pflegen. Durch die dichte Unterwolle, ist es allerdings ratsam, regelmäßig einen Hundefriseur zu besuchen, der das Fell Ihres Lieblings schonend trimmt. Einmal pro Woche sollten Sie zudem den Hund durchbürsten, damit es nicht zu Verfilzungen kommt. Auch Schmutz kann so entfernt werden. Da einige Terrier zu Ohrenentzündungen neigen, sollten Sie auch die Ohren reinigen, damit sich kein Schmutz festsetzen kann.

    Grundsätzlich kommt es bei den Australian Terriern gehäuft zu Diabetes, zu einer Progressiven Retina-Atrophie, einer Patella-Luxation und allergischen Hauterkrankungen. Sie können das Risiko, dass Ihr Hund an einer dieser Störungen erkrankt, reduzieren, indem Sie einen seriösen Züchter wählen, der die Gesundheit der Hunde fokussiert. Lassen Sie zudem regelmäßige Untersuchungen von einem Tierarzt vornehmen. Krankheiten können so früh diagnostiziert und behandelt werden.

    Zucht: Eine wenig verbreitete Rasse

    Bei dem Australian Terrier handelt es sich um eine in Deutschland wenig verbreitete Hunderasse. 2020 gab es nur 13 offiziell gemeldete Welpen. Es gibt also entsprechend wenige Züchter, sodass Sie bei Ihrer Suche einiges an Zeit und Geduld einplanen müssen. Haben Sie einen passenden Ansprechpartner gefunden, sollten Sie sich informieren, ob die Zucht nach den Standards der FCI abläuft. Ist dies der Fall, wissen Sie, dass Sie einen Stammbaum erhalten und einen gesunden und wesensfesten Welpen bekommen.

    Onlinehundetraining mit Jennifer Joswiak
    TEILE DIESEN BEITRAG
    Weitere Hunderassen
    Australian Shepherd Rudel auf der Wiese

    Australian Shepherd

    Hütehund, viel Bewegung, Hundesport begeistert
    mittel bis groß, Langhaar, schwarz, orange/mahagoni
    Mehr erfahren
    American Pit Bull Terrier rennt über die Wiese

    American Pit Bull Terrier

    Listenhund, verschmust, leicht zu trainieren, verspielt
    mittel, Kurzhaar, schwarz, weiss, blau/silber, braun
    Mehr erfahren
    Der Langhaar Windhund steht im Park

    Afghanischer Windhund

    Häufig auch nur als "Afghane" bekannt
    ruhiger, würdevoller und stolzer Hund
    Mehr erfahren
    1 2 3 8
    Zurück zur Übersicht
    Kostenfreier Ratgeber
    Das kleine Hundesprachen ABC kostenlos herunterladen
    Hundesprache verstehen - Kostenloser PDF RatgeberKostenlos herunterladen

    Online Hundetraining, wie für Dich gemacht.

    Unsere Onlinkurse für ein nachhaltiges Hundetraining
    In unseren Online-Videokursen konzentrieren wir uns auf realistische Probleme und alltägliche Situationen, um deinen Hund zu trainieren. Alle Übungen basieren auf dem echten Leben, über 10 Jahren Erfahrung und unzähligen erfolgreich trainierten Hunden.
    Unsere Onlinkurse für ein nachhaltiges HundetrainingHier geht es zur Onlinehundeschule
    Hund trainieren mit superschnauze und Jenny Joswiak
    Superschnauze ist eine Online-Hundeschule mit Kursen, kostenlosen PDFs und einen Ratgeber-Bereich. Schau Dich in Ruhe bei uns um.
    Copyright © 2022 Superschnauze - Alle Rechte reserviert.
    linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram