Abonniere jetzt meinen Kanal und verpasse kein Video mehr!

Jetzt Kanal abonnieren!

Mit dem Hund richtig über die Straße gehen

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Leinenführung zu erleichtern, falls dein Hund oft zieht.

Die erste Variante ist der Einsatz eines Haltis. Das Halti ist eine Führhilfe und wird um den Kopf des Hundes gebunden. Dadurch wird die Schnauze mehr kontrolliert, wodurch wiederum das Gewicht des Hundes besser geführt werden kann.

Oberste Regel beim Arbeiten mit dem Halti: Niemals daran ziehen und rucken, sonst wird die Halswirbelsäule des Hundes belastet, was Verletzungsrisiken bringt. Zudem solltest du deinen Hund auch nie ausschließlich über das Halti führen, weil geschickte Hunde schnell herausfinden, wie sie herausschlüpfen können. Eine Doppelsicherung mit Halsband oder Geschirr ist somit Pflicht.

Wenn du dein Training beginnst, muss dein Hund zunächst lernen, dass ein Halti nichts Schlimmes ist. Am besten du lockst ihn zu Beginn mit einem Leckerchen zum Halti, sodass er seine Schnauze von selbst durchsteckt. Im nächsten Schritt führst du das Kommando „Halti“ ein.

Sobald du das Wort gesagt hast, führst du das Halti nach unten und sorgst dafür, dass er selbst hinläuft, indem du ihn mit einem Leckerli belohnst. Auf diese Art und Weise spürt der Hund bereits den Druck der Führungshilfe auf der Nase, ohne dass es aber schlimm für ihn ist. Im nächsten Schritt verwendest du das Halti beim Gassi gehen. Hierbei ziehst du es auf die Schnauze, jedoch ohne Verbindung mit der Leine.

Der Hund soll sich erstmal nur daran gewöhnen, dass er etwas auf der Nase trägt. Sobald dein Hund das alles voll und ganz akzeptiert, kannst du ihn dann schließlich anleinen.

Als zweite Variante für das Training der Leinenführigkeit, gibt es zudem die Doppelführung. Hierfür wählst du ein Geschirr mit Extraführung, wo du den 2. Karabiner der Leine befestigst. Du hast nun die Möglichkeit, den Hund von vorne auszuwinkeln. Sobald sich das Tier zu dir umdreht, bekommt es seine Belohnung. Auf diese Weise lernt der Hund locker neben dir zu laufen.

Vorherige Lektion
Nächste Lektion
Letzte Lektion
Nächste Lektion