Abonniere jetzt meinen Kanal und verpasse kein Video mehr!

Jetzt Kanal abonnieren!

Kommando Fuss beibringen – Wie lernt dein Hund in einfachen Schritten „Fuss laufen“

Unter dem Kommando Fuß laufen versteht man, dass der Hund exakt neben Herrchen oder Frauchen läuft. Fuß laufen ist ein Arbeitsgang, was bedeutet, umso schöner der Gang aussieht, desto besser ist es.

Für das Training bewegst du dich zunächst mit deinem Hund hin und her. Sobald er neben dir läuft, bringst du das Kommando Fuß dazu und belohnst ihn. Sollte dein Vierbeiner hochspringen, um sein Leckerchen zu bekommen, nehme dieses einfach höher – in etwa auf Brusthöhe.

So merkt er schnell, dass er sowieso nicht ran kommt und lässt das Springen sein. Ein weiterer Trick und das Hochspringen zu vermeiden, ist das Leckerchen möglichst schnell zu geben. Wenn du dir damit viel Zeit lässt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dein Hund es nicht mehr abwarten kann und springt.

Möchtest du das Laufen bei Fuß noch exakter trainieren, gibt es eine weitere Variante. Vorab: Dass dein Hund zuverlässig so dicht wie möglich bei dir läuft, dauert mehrere Monate – also Geduld.

Zu Beginn des Trainings bringst du deinen Vierbeiner in die Grundstellung und gehst nur einen einzigen Schritt vorwärts und zwar mit dem Fuß, an dem auch der Hund sitzt. Dazu lockst du deinen Hund mit einem Leckerchen. Geht er eng mit, bekommt er die Belohnung. Sobald das gut klappt, kommt dann der zweite Schritt dazu. Im Prinzip baust du bei dieser Methode ein Schultertarget aus. Der Hund lernt, die Schulterberührung aus der Grundstellung auch zu halten, wenn du läufst.

Läuft dein Hund zuverlässig eng neben dir, wenn du es wünschst, kannst du beginnen, die Leckerchen und letztlich auch die Führhand abzubauen

Vorherige Lektion
Nächste Lektion
Letzte Lektion
Nächste Lektion